Alles in handlichem Kleinformat

mfb503_top1jpg.jpg

Zur Frankfurter Musikmesse kommt auch Manfred Fricke mit neuen Geräten: der MFB 503 ist der dritte Drumcomputer von Fricke im Taschenformat mit Lauflichtprogrammierung, analog erzeugter Bassdrum, Snare und Tom sowie Cymbals und Hihats auf Samplebasis. Bassdrum und Snare haben je einen Einzelausgang, der Rest geht über einen Stereoausgang. Soll 280 Euro kosten, ist aber erst im Juni lieferbar.

seq-01.jpg

Ausserdem gibts Futter für Modularfreaks: den Triggersequenzer SEQ-01 (siehe Bild), das Oszillatormodul OSC-01 und die Drummodule DRUM 01 und DRUM 02. Alle ab Mai lieferbar, im Juni gibts dann zusätzlich noch das VD-01 Modul mit dem sich Audiosignale auf Fernsehern und Bildschirmen darstellen lassen, ausserdem ist noch ein weiteres Drummodul in Planung. Die Preise für die Module liegen bei ca 160 Euro.

MFB