Steinbergs Beitrag zum Update-Herbst

nuendo4.jpg

Nun reiht sich auch Steinberg in den Updatereigen der großen DAWs ein:
Nuendo 4 wurde heute angekündigt und wird ab 1. Oktober erhältlich sein. Neu sind neben sämtlichen Features von Cubase 4 (wie Mediabay, Track Presets, etc.) eine ganze Menge Bereiche: So wurden die Automationsfeatures komplett neu programmiert und deutlich erweitert, 38 neue Audioeffekte mitgeliefert (worunter sich auch der von vielen Usern geforderte neue EQ befindet), Sidechaining und Drag&Drop von Inserts integriert und auch der Sample Editor hat eine Generalüberholung bekommen.

Außerdem neu ist der Logical-Project-Editor, der einen automatisierten Zugriff auf ganze Projekte erlaubt. Mit ihm lassen sich zum Beispiel mehrere Spuren gleichzeitig umbenennen oder löschen, wofür eine Menge Presets bereitstehen, die man aber auch selbst erstellen und ihnen auch Tastasturkürzeln zuweisen kann. Darüber hinaus wurden die Routing-Möglichkeiten aufgestockt (jetzt lassen sich alle Kanäle, Gruppen und Sends frei ineinander routen), ein neues Feature namens Track Controls eingeführt (acht frei wählbare Parameter einer Spur können aus dem Track Inspector direkt gesteuert werden) und 20 neue Editing-Befehle eingebaut sowie etliche kleinere und größere Änderungen integriert.

Nuendo 4 ist unter Vista 64-Bit-kompatibel und als Universal Binary (für Power PC und Mac Intel) auch für alle Mac-User nutzbar. Praktisch für Intel-Mac-User ist die mitgelieferte VST-PlugIn-Bridge, mit der auch PPC-VST-Plugins auf Intel-Macs laufen sollen. Welche Funktionen auch im Anfang November erscheinenden Update auf Cubase 4.1 enthalten sein werden, ist noch nicht klar. Test demnächst hier …

Preis:
Vollversion: 1799,- Euro
Update von Nuendo 3.x : 249,- Euro
Update von Nuendo 2.x : 449,- Euro

Steinberg