Video und Klangbeispiele von "One synth to rule them all"

mmmmm

Native Instruments haben nach Traktor DJ noch was neues auf Tasche, fast jedenfalls: einen Synthesizer, dem sie den markigen Spruch “One synth to rule them all” mit auf den Weg geben. Heute gibt es dazu dieses Teaser-Video (und doch, wird wohl Software sein), zur Einführung des NI-Soundcloud Accounts auch jede Menge Klangbeispiele, hinter dem Video:

Native Instruments

18 Responses

  1. Moe

    Eigentlich schade! Ich hatte gehofft, das sie dem beispiel von Arturia folgen würden!
    Wäre eigentlich auch der nächstlogischte schritt gewesen..
    Und die Hardware braucht sich in meinen augen auch nicht vor der konkurrenz zu verstecken!
    Ein neues Nord G2 ist schon längst überfällig! Am besten Analoge Filter, Digitale Oszilatoren, Echte hardwareknöpfe/regler/fader und die vorteile des rechners (modulation, patchverwaltung, routing etc.)
    Das wär mal was, meiner meinung nach!

  2. Oliver

    Was auf dem Markt noch Sinn machen würde wäre eine preisliche Alternative zum Arturia Origin. Und dann evtl. mit einer zusätzlichen Sample-Timestretching Engine. Prinzipiell eigentlich wie Motu Machfive3 plus Hardware Controller- der derzeit das in allen Funktionen und Sound das wohl beste Produkt auf dem Markt ist.

    Die Sound Demos von NI bisher überzeugen noch nicht. ..

  3. Emanuel

    Wie kommt ihr drauf, das es keine Hardware ist? Nur weil Herr Weiss das ohne sich wirklich gedanken gemacht zu haben, in die Meldung schreibt?
    ES IST HARDWARE!!!

  4. Diaspora

    Hört sich stark nach Software an.

    “Ein Synthesizer, der alle anderen in den Schatten stellt: Jahrelange Entwicklungsarbeit und brandneue DSP-Technologie haben einen mächtigen virtuellen Klangerzeuger hervorgebracht.”

  5. Benjamin Weiss

    @Emanuel: siehe Diaspora 😉

  6. Emanuel

    Sorry, ich weiß aber schon seit einem halben Jahr das es Hardware wird 🙂
    Das hättet ihr aber spätestens beim Wort DSP checken müssen.Das diese mit Software läuft ist klar,trotzdem ist es Hardware…

    “(und doch, wird wohl Software sein)”suggeriert das es sich wieder mal um ein Softwareplugin handelt….

  7. Emanuel

    …und gerade bei Native Instruments sollte man da doch einen Unterschied machen, da sie noch nie einen Hardware Synth auf den Markt gebracht haben, nicht umsonst heißen Sie “Native-Instruments”…

  8. Benjamin Weiss

    @Emanuel: na warten wirs ab 😉

  9. Emanuel

    @Phil de Gap…du bist Bildleser, stimmts :-)))Alles glauben was irgendwo steht,…
    Sehe und Staune….

  10. Phil de Gap

    @Emanuel: Kein Bild-Leser, sorry für die Enttäuschung. Aber ich soll auf der anderen Seite ja auch einfach glauben, was DU irgendwo schreibst 😉 Sei’s drum. Ich bin gespannt!

  11. Phil de Gap

    @Emanuel: Achja… Selbst auf den entsprechenden NI Soundcloud Seiten steht “[…] next software synth.”. Darf man das auch nicht glauben?

  12. Emanuel

    Ja, und jetzt zeig mir wo in einem Rechner DSPs sind?

  13. Phil de Gap

    Stimmt, da hast du auch wieder recht…

  14. Phil de Gap

    Hi Emanuel, du musst nicht in meinem Namen schreiben, das kann ich schon selbst. Danke!

    DSP kann auch “Digital Signal Processing” bedeuten und davon kann ich dir jede Menge im Rechner zeigen.

    Lass uns doch einfach abwarten, was kommt. Entspann dich. 🙂

  15. Emanuel

    Aber nicht eine ist von Native Instruments entwickelt 😉

  16. will

    Ich finde NI nervt langsam. Jamie Lidell und Maschine iOS war noch cool, die Supergroup-Marketing-Poserei nun ja, grenzwertig, und jetzt diese dämlichen Teaservideos, als ob da notwendigerweise bessere Musik mit gemacht würde als mit dem älteren Kram, der teils auch schon völlig overdone war.