Kompakte, futuristische Sequenzer/Sampler/Synthesizer-Kombi

Das von Toshio Iwai erfundene Tenori On ist über die Prototypenkarriere hinausgekommen und wird ab nächste Woche tatsächlich von Yamaha testweise in England verkauft. Das Tenori On ist sowohl Sequenzer, Synthesizer als auch Sampler und wird über eine Matrix von 16 x 16 leuchtenden LED Buttons gesteuert (wie man das genau macht, erklärt der nette Herr in dem Video (via Sonic State)). Zurzeit gibts Showcases in diversen englischen Plattenläden, in denen man das Tenori On auch kaufen kann. Wann und ob es das Tenori On auch bei uns bei den Händlern gibt, ist unklar, allerdings gibts auf der englischen Seite einen Online Shop, der aber noch nicht funktioniert. Da werde ich dann wohl täglich nachschauen müssen… Der Preis wird Gerüchten zufolge etwa bei 599 Pfund (ca. 886 Euro) liegen.

Tenori On UK (mit online shop)

Tenori On global (Yamaha)

6 Responses

  1. aerotone

    Bestell doch online über einen der ausgwählten UK Dealer. =)

  2. aerotone

    Bekannte in UK sollte man haben. Habe ich eben gelernt. Shipping nur innerhalb UK.

  3. fokel

    ja, und warum hat das ding nun kein WLAN für neue samples, hm?

  4. aerotone

    Ich hoffe, das Teil kann irgendwann systemseitig per Updates noch zulegen. Allein das “Sampling” ist fragwürdig und die internen Sounds sind sicherlich auch nicht umfassend (ohne alle Möglichkeiten gehört zu haben).