Summieren, Aufnehmen, Mastern und Monitore kontrollieren

fat_track_front_00024.jpg

Der Fat Track von TLAudio versteht sich als die analoge Zentrale heutiger Studios. Zum Aufnehmen besitzt er die Röhrenvorverstärker und die saftigen 3-Band EQs von TLAudio, ausserdem lässt er sich zum Summieren von bis zu vier Stereo- und zwei Monospuren nutzen. In jedem Kanal und im Master gibts einen symmetrischen Insert, dazu zwei Kopfhörerverstärker und die Möglichkeit, das Adat Interface TL Audio DO-8 einzubauen, wenn man es denn auch digital braucht. Schliesslich ist da noch die Monitorsektion mit der man zwischen verschiedenen Monitoren umschalten kann. Alle Anschlüsse und Bedienelemente sind gut erreichbar auf der Oberfläche angebracht. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht klar, auf der AES wird der Fat Track das erste Mal vorgestellt werden.

TLAudio

6 Responses

  1. ATT

    Yepp, bestimmt von Pfund umgerechnet und nich glattgebügelt!

  2. Manuel Endesfelder

    also ich hab meinen für 100 euro auf ebay bekommen 🙂

  3. Manuel Endesfelder

    sorry 1000 euro natürlich

  4. raffo

    @manuel: und bringt das ding was? zu welchen zwecken nimmst du es her? mischen? mastering? aufnahme? wie ist der klang?