Native Instruments macht sich selbstständig

Im April soll es endlich kommen, der – von Stanton losgelöste – Nachfolger für Traktor Finalscratch ganz aus dem Hause Native Instruments. Grade wurde es auf der Namm vorgestellt und es sieht gut aus. Der DA/AD-Wandler (den man als Audio 8 auch einzeln kaufen kann und der somit auch mit anderer DJ-Software funktioniert) hat nicht nur ein paar übersichtliche LEDs bekommen, sondern jetzt auch gleich 4 Stereo Ein- und Ausgänge sowie Midi-In/Out. Und die Software hat auch einige Neuerungen, so z.B. ist es möglich mit dem Vinyl durch die Playlisten zu scrollen und Tracks auszuwählen und sie liest jetzt auch iPod Playlisten. Verhältnismässige attraktive Cross- und Upgrade Angebote gibt es auch.

Das Video ist übrigens von einem meiner Lieblings-HipHop DJs Berlins, DJ Danetic.

PS: Das folgende Diagram von der Native Seite ist nicht nur verwirrend (wie geht das mit einem Technics?) sondern passt obendrein noch nicht zu den Bildern der Anschlüsse.

Traktor_scratch_schema_01.jpg