Livid und Richie Hawtin zeigen ihren neuen Live-Controller

Livid haben zusammen mit dem umtriebigen Richie Hawtin und der gesamten Minus-Bande den CNTRL:R entwickelt, einen MIDI-Controller für die Live-Performance mit Ableton Live, Traktor oder beliebigen anderen Softwares/MIDI-Geräten, der bequem in den Rucksack passt. Mit jeder Menge Fadern, Push-Encodern, Drehreglern und Pads ausgerüstet, die auch noch von Feedback-fähigen RGB-LEDs beleuchtet sind, Stromversorgung über USB und zweimal 16 Step-Pads mit eigenem Max for Live-Sequenzer. Klingt vielversprechend und soll ab dem 25. Januar ausgeliefert werden, vorbestellen kann man ihn ab sofort.

Preis: 599 Dollar (ca. 428 Euro)

Livid Instruments

16 Responses

  1. terry bell

    wowhowow ein controller mit hintergrundbeleuchteten in led buttons. vielen dank für diese weltraumtechnologie, richie.

  2. Guy Incognito

    RGB ist wirlich neu, da gabs bisher nur ein bastelkit für monome…

    und Richie Bashing ist sowas von 2009

  3. putzi

    naja zumindest ne duo-led (rot/grün/gelb möglich) gibt’s auch schon beim launchpad von novation. 😉

  4. Guy Incognito

    die gabs auch schon für die APC, ist aber immer noch kein RGB und wenn man sich mal ein bisschen in den Foren umschaut wurde da sowohl bei novation als auch bei akai immer nach RGB geschrien.

  5. Polo

    Ich finde den 16-Step-Sequencer an der ganzen sache das viel interessantere!

  6. Guy Incognito

    Sind die beiden Step Sequencer ja auch. Die Technik Trolle hier haben sich aber gleich an der Weltraumtechnologie LED aufgehangen

  7. terry bell

    also erstens is richie hawtin das zweitschlimmste (nach väth) was der dj-kultur passieren konnte und zweitens gibts für das gerät schon ne app und zwar die “app in den mülleimer”.

  8. fxyz

    na das sind ja illustre Kommentare hier:)
    sieht auf jeden fall nach einer Alternative zu APC aus, die man natürlich erst selbst testen muss, um zu einem halbwegs objektiven Fazit zu kommen.