Cover

Basierend auf einem Fieldrecording, aufgenommen in den Straßen von Detroit, einem Chord und einem Bass-Sample entstand vor einigen Monaten Keinzweiter`s “From Detroit To Mainz”, ein relativ relaxter, melodischer Track, der subtil auf den klassischen Detroitsound angspielt. Angetrieben durch die große Resonanz wurde kurzerhand ein Samplepack um die Welt geschickt um das Stück nochmals von geschätzten Musikern durch die Mangel drehen zu lassen. Herausgekommen ist eine 11-Track-Compilation, die eine Vielzahl von Stilen und Herangehensweisen zeitgenössischer elektronischer Musik beinhaltet und einen guten Überblick über den momentanen und den zukünftigen Sound des Labels spontanMusik gibt.
Von klassischem Minimalsound -und damit ist vor allem Minimal in Richtung Mille Plateaux oder Raster Noton gemeint- von Humeka oder Sul.a über pushendes House von Le K, Signal Deluxe und Big Bully oder NICE bis hin zu elektrostatischen Klangcollagen von Superlauncher ist das Paket komplett.

Wer den wirklich sehr sommerlichen neuen Soulmix und das Original spielen möchte, muss nun allerdings ein paar Cents ausgeben. Diese beiden Stücke sind nur noch als kommerzieller Download erhältlich. Reinhören lohnt sich für Freunde gepflegter Deep-Housemusik aber bestimmt.

Remixer
Sven Laux (spontanMusik,Tisch)
Le K (Circus Company, Floppy Funk)
Tom Ellis (Trimsound,Morris Audio)
Davem (Karat)
Humeka (LesIzmo:r)
Alexander Jannink (Kubism)
Sul.a (Archipel)
Nice (spontanMusik)
Signal Deluxe and Big Bully (Mineral Musica, Planet Mu)
Just Two Ordinary People (Klamauk)
Superlauncher (spontanMusik, OverX)

Tracklist (Archive.org)
From Berlin to Mainz (Sven Laux)
From Perpignan To Mainz (Le K)
From Paris To Mainz (Humeka)
From Gonsenheim To Mainz (Just Two Ordinary Guys)
From Wales To Mainz (Tom Ellis)
From Amsterdam To Mainz (Alexander Jannink)
From Quebec To Mainz (Sul.a)
From Perpignan To Mainz (Nice)
From Brooklyn To Mainz (Signal Deluxe And Big Bully)
From Torino To Mainz (Davem)
From Space To Mainz (Superlauncher)

Links
Full Release
Keinzweiter myspace
Keinzweiter last.fm