Switzerland-based Georg Neufeld proclaims the “neue Feldordnung” with his recent EP out on Broque. Though, in fact not so much has changed. His releases on Stadtgruen, Handhouse and Wildtrackin featured a very hybrid sound made out of dark (Dub) Techno and timeless Deep House and exactly that musical median luckily is still very present on “Die Neue Feldordnung”. Neufeld goes the extra mile on each of the seven epic tracks and proves that he is confident with industrial peaktime monster tracks as well as with deep athmospheric tech-house basics or even bleepy Acid Disco. And he is particularly at his exceptional best, when he converges all these influences into surprisingly synergetic tracks which know nothing about genre boundaries. Sure, “Die Neue Feldordnung” has no use for stereotypes.

Der gebürtige Schweizer Georg Neufeld tritt mit seiner neuen EP auf Broque zur “neuen Feldordnung” an. Auch wenn sich soviel nun eigentlich auch wieder nicht geändert hat. Seine Releases auf Stadtgruen, Handhouse und Wildtrackin standen für einen hybriden Sound aus dunkel dubbigem Techno und zeitlosem Deep House, und dieser musikalische Median hat sich auch auf “Die Neue Feldordnung” nur marginal verändert. Auf sieben epischen Tracks zeigt Neufeld, dass er sich mit industriell rockenden Peaktimemonstern genauso auskennt wie auch mit deep athmosphärischen Techhouse-Standards oder bleepiger Acid Disko. Und Neufeld beweist vor allem dann seine besondere Ausnahmestellung, wenn er all diese Einflüsse in überraschend synergetischen Tracks miteinander verschränkt. Klar, in der “Neuen Feldordnung” ist kein Platz mehr für Schubladen.

  1. die neue feldordnung
  2. red and white
  3. meteor
  4. erdbeben
  5. der tod
  6. der morgen danach
  7. afterlife
  8. .zip-file

 

http://www.broque.de

2 Responses