Meine Fresse, was muss Geoff Barrow schon alles real oder bewusstseinserweitert so erlebt haben? Was ist eigentlich das Gegenteil von Erleuchtung im progressiven Sinn? Also avantgardistische Verdunkelung? Na, jedenfalls hat Barrow auf seinem eigenen Label so einiges versammelt. Anika sind Barrow und die gleichnamige Sängerin. Man nehme Portishead jeglichen Glam, so das denn zuletzt überhaupt noch ging. Aber das geht, höre Anika, stripped to the bone und dennoch mit diesem trockenen postindustriellen Funk. Dazu singt-spricht Anika in bester Nico/Melian/Gut-Tradition. Da treffen sich auf jeden Fall Morbiditätsaffinitäten und fusionieren und marschieren bei allen gewollten Nico/VU-, Mark Stewart- und Portishead-Referenzen zu einem ziemlich müllig-verwesten Gossen-Funk-Dub (“Yang Yang” bzw. “Masters of War”). CJ

http://www.cargo-records.de
cj

Leave a Reply

Your email address will not be published.