Großer Herzschmerz. Mit “Adult” beschließt Weevilseries die erste Trilogie an Relases, wir hoffen inständig, dass bereits etwas Neues geplant ist. Entsprechend melancholisch geht es mit tiefem Rauschen los, ganz ohne Beats, die sind eh überschätzt. Der wahre große Moment lauert aber auf der B-Seite. So einen Track haben wir wirklich lange nicht mehr gehört. Majestätisch auf Großbildleinwand angelegt, bekommen hier nicht nur die frühen Autechre ihren Wobble ab, den man ihnen aus der Entfernung für ihre B-Seiten schon immer gerne angedichtet hätte. Sanft angetäuschte Dubs entkoppeln zunächst den Dancefloor von der Zeitachse, um losgelöst von allem dann der manischen Stimme besser zuhören zu können. Gigantisch. Wer die ersten beiden 12″s verpasst hat: Im Dezember erscheint eine Sammelbox, in der alle drei Maxis nochmal drin sind. Und jetzt bitte mehr Musik, Weevil!

thaddi

One Response

Leave a Reply

Your email address will not be published.