Der Titeltrack plinkert mit einer etwas kitschigen Nuance und Pianos immer upliftender los, und man versteht den Titel “I See The Trouble With You” eher als Ironie. Auf “Lia’s Groove” geht es dann weit in den Soul einer Housewelt, die viel mehr von früher Garageeuphorie hat, auch wenn alles auf der Bassline hereingeschliddert kommt. Zwei Tracks, die mehr als gut für sich hätten stehen können, statt mit drei Remixen etwas überfordert zu werden.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.