Zeitreise. Flashback. Wer erinnert sich noch an Blamstrain. USA, Elektronika, Zerstörung, Verzerrung, Sonnenaufgänge, Reputation. Der Finne Juho Hietala war damals dabei, lebt schon lange in den Niederlanden und kommt jetzt, plötzlich, unerwartet, mit dieser EP um die Ecke. Eigenes Label, eigene Artdirektion, nur das Vinyl ist nicht handgeschöpft. Und ja, der Name der EP ist Programm, durch und durch, tiefliegende, weitflächige Tracks, die den klassischen Dub-Akkord, den Stichwortgeber, den wir alle entweder lieben oder hassen, aber nur als Impuls nehmen, als Impuls für einen ganz eigenen Ambient-Entwurf, in dem der Bass die einzige Konstante ist. Großartig orchestriert, mit klar definiertem Hang zum reduzierten Pathos, zur Vergangenheit, die zu den alten Maschinen, zu den endlosen Reisen aus einer Zeit, in denen ein Moll-Akkord ausreichte, die Zukunft dunkel anzumalen. Großartig. Überraschung des Monats. Kaufen kann man die 12″ allerdings erst Ende März. Wer jetzt vorbestellt, bekommt ein T-Shirt dazu. Da kann man doch nicht nein sagen, oder?
http://www.erotus.net
thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.