Ihr wisst schon. Diese Frauenstimme, die säuselt, die duch die Luft des shuffelnden Grooves fliegt und von einer Nacht träumt, in der man sprachlos, aber doch voller Stimme, durch den Raum fliegt. Das kann Citizen auf “As One” perfekt. Schichten von Stimmschleiern, die dem satten Bass etwas unerwartete Frische zuwedeln, während der Schweiß nicht mehr weiß, wohin er noch tropfen kann. Brilliant inszenierte Hymne, die einen weiter hinausträgt, als man dachte noch gehen zu können. Und wenn sich das Gepolter noch tiefer in Soul einschleust, wie auf “Climax”, dann erfüllt sich – einmal mehr – der Traum der Nacht.
http://www.2020recordings.com
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.