4 neue Tracks von Schoenemann auf seinem eigenen Label, und es beginnt mit “Mod Pick” gleich sehr strange und absolut eigenwillig strange. Über einen einfachen treibenden pentatonichen Groove bauen sich langsam immer mehr Dubelemente auf und treiben alles in eine halluziniernde Melodie die wieder ein mal den Traum einer retribalisierten Mtropole träumt. Die sehr klar Afrikanisch wirkende technoide Rhythmusstruktur bleibt auch bei “Baltic Rhythms”, setzt sich einem präzisen fiebernden Flackern aus und wird in einen Sog von understatement Percussion gezogen aus dem es kein entrinnen mehr gibt. “Identity” scheint die Behauptung aufstellen zu wollen daß Identität aus allem ein Potpurri macht, ob sie nun will oder nicht. Der dunkelste Track der Platte, “Union” ist ein einfacher sehr deeper aufgeregt in sich ruhender Satz der nur ein Wort braucht um alles zu sagen. Musik bei der die Zeit still steht. (http://www.12k.com/hiddenagenda)

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.