Noch bin ich gänzlich von Toshio Matsuuras Remix für Intuit begeistert, schon tritt das Ex-UFO-Member zusammen mit Mitsukuni Murayama auf dem kleinen aber feinen Osloer Label Jazid erneut auf den Plan. Und was läge für den Japaner näher als zwei samba-afrikanische Bomben loszulassen? Most groovy Percussions, euphorische und genial spät gesetzte Breaks, feinst zercuttete Piano-Loops und eine selbstverständliche Leichtigkeit im Wechsel zwischen organischen Samples und elektronischer Produktion, die mir den Eindruck vermitteln, dass im Studio nicht lange nach gesucht werden musste, sondern dem Ganzen klare Vorstellungen vorauseilten. Da müssen sich Da Lata ganz warm anziehen.
http://www.jazid.com
m.path.iq

Leave a Reply

Your email address will not be published.