Gilles Aubry ist Mitglied der lauten Berliner/ Schweizer Formation Monno, die mittels Saxofon, Schlagzeug, Bass und Elektronik die Wände wackeln lässt. Seine Soloarbeiten sind dagegen sehr leise. Das Vorgängeralbum “Berlin Backyards“ verarbeitete Field Recordings von Berliner Hinterhöfen, “s6t8“ benutzt Aufnahmen aus dem “Stralau 68“, einem ehemaligen Berliner Veranstaltungsort für experimentelle Musik, der seit einiger Zeit geschlossen ist. Aubry nutzt die unterschiedlichen Klänge der verlassenen Räumlichkeiten, in denen er die eindringenden Außengeräusche von vorbeifahrenden Zügen mit im Gebäude “gefundenen“ Klängen zu Kompositionen verarbeitet. Die Ergebnisse klingen mal mehr nach reinen Fieldrecordings, mal wie Drones und dann wieder wie eine Musik, komponiert für Industriegeräusche. Spannend.
asb

windsmeasurerecordings

Leave a Reply

Your email address will not be published.