Ziemlich eigenwilliges Album mit säuselnden Melodien, Grooves zwischen Latin und Dubstep, Elektro und verschrobenen Funk-Ideen, die vom ersten Moment an so perfekt durchproduziert wirken, dass das bestimmt kein Debut ist, aber für mich eben manchmal auch einen Hauch zu tief in die spanische Folkore einsteigt, manchmal dann aber auch wieder mit rasanten Raptracks überzeugt. Skurril. Verwirrend und definitiv einen Ausflug wert.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.