Ein wenig ironisch der Titel, oder wie sollen wir den verstehen? Ein Clubmix und ein (wie sagt man) normaler. zeigen das ehemalige deutsche Ravevorzeigeobjekt in bester Laune und mit vielen Spleens und Tricks der Brightoner Schule, einer verschrobenen Poppigkeit und dennoch mit genügend Anleihen an Rolandsounds, dass die Kontingenz gewahrt bleibt. Ein ziemlich lustiges Stück mit angetrashten Bleeps und Kirmesbassline ohne dabei an Deepness zu verlieren. Hit und das trotz den dezenten Tranceglibbern und der Drum and Bass Breakbassline. Oder heißt es wegen?

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.