Auf “Pain n’ Love” gibt es mal wieder einen dieser Hot-Creations-Tracks, auf denen der Frauensprechgesang (von Effluence) alles sagt und der reduzierte Groove drumherum einfach nur die perfekte Ergänzung ist für den Ausflug in eine endlos pulsierende klassische Chicagonummer. “Point Of View” funktioniert ähnlich abstrakt mit noch wuchtigerer Bassline und lässig in den Seilen hängenden Grooves. Klassischer Sound für das Label, der dennoch immer wieder so überragend ist, dass man sofort weiß, dass er jeden Floor unter sich begräbt.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.