Der Engländer Ian Morbey bringt auf dem französischen Label Flying Flowers 4 Tunes, die sich zwischen Deep und Techhouse bewegen. Den jazzigen Einfluss von Milton Jackson hört man ebenso heraus wie die technoideren Größen Claude van Stroke und Carl Craig. Mal geht es perkussiver zur Sache, dann werden deepe Synthieflächen mit Bleeps verbunden. Mein Favorit ist “Angry Dolphins”, der Tiefe und Humor angenehm zu kombinieren versteht. Das Schmunzeln vor dem Rechner kann man der Produktion quasi ansehen.
http://www.myspace.com/flyingflowersrecords
tobi

Leave a Reply

Your email address will not be published.