Pooley ist immer da wenn man ihn braucht. Auf seiner EP für Simple Records schwelgt er in Harmonie, lässt den percussiven Groove wie einen Hintergrund wirken, auf dem es vor allem um die Synths und deren wehend sonniges Treiben geht. Tracks, die man am liebsten im Sonnenlicht hören würde, dann ist der Effekt des ultrawarm weich melodischen einfach im passenden Licht. Gelegentlich mit Wildpitch-Nuancen, aber vor allem eine Ode an fast schon vergessene Housewelten, in denen Schönheit und Kitsch Hand in Hand in den Sonnenuntergang turteln.
http://www.simplerecords.co.uk/
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.