Das besondere Interesse an brüchigen, spröden, zerfallenden Texturen in pastoralem Format, Natur und Naturgewalt erfahrbar machend, ist eine Grundkonstante nicht nur der Veröffentlichungen der kalifornischen Helen Scarsdale Agency, sondern auch und gerade ihres Betreibers Jim Haynes. Wüstenwind auf Metall, das Zischen der Luftkühlung eines Laborlasers und ein pulsierend schwingender Draht singen hier in großen, dunklen Räumen unter der Peitsche der Elemente um die Wette, in langen, mal dröhnenden, mal schabenden, mal fein, mal kratzig aufgerauten Zügen. Das ist natürlich genau das, was man nach vier Monaten Winter gerade nicht braucht, auch wenn dann die Atmosphäre so dicht und episch wird wie im langen B-Seiten-Stück. Keine musikalische Entdeckung, wird aber im Sommer gut taugen als Vertilator-Substitut.
http://www.editionsmego.com
multipara

Leave a Reply

Your email address will not be published.