Ein bildgewaltiges Album, welches Jóhann Jóhannsson mit “Prisoners OST” präsentiert! Es verwundert daher überhaupt nicht, dass es auch tatsächlich Filmmusik ist – das Album lieferte den Soundtrack für den Psycho-Thriller “Prisoners”, welcher im Oktober 2013 in die Kinos kam. Der Soundtrack des Films und das Titelstück des Albums “Prisoners” spiegeln die Gesamtatmosphäre des Albums exzellent wieder: Auf der einen Seite verspürt man einen warmen, poetischen, lyrischen Ansatz in der Musik, der aber in Kombination mit den elektronischen Elementen erst seine eigentliche Spannung und Dramatik erfährt und sich langsam aufbauend zu herzzerreißenden, monumentalen, hypnotischen Momenten von Ästhetik und Melancholie emporhebt. Erik Skodvin (Deaf Center, Svarte Greiner) und Hildur Gudnadottir unterstützten Jóhannsson darin, diese beklemmend-düstere Dramatik zu entwickeln. Dies ist ihnen perfekt gelungen. Ohne Frage.

jonas

Leave a Reply

Your email address will not be published.