Die letzte Konfekt ist wirklich viel zu lange her, dabei braucht man diesen extrem aufgeräumten, aber dennoch ordentlich schmutzigen Sound doch so sehr. Zwei neue Tracks, die bis in das letzte Detail kicken und dabei dennoch durch die Ohren fließen wie Quecksilber. Basslines, die vor den ungläubigen Augen zu Staub zerfallen, Melodien, die explodieren, als wären sie die erste, und dann auch noch so viel Funk obendrüber getürmt, dass man fast Angst hat, das hält niemand mehr aus. Meisterwerk, definitiv.
http://www.areal-records.com
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.