Doppel Vinyl mit 4 Tracks. So macht man das, wenn wirklich jeder einzelne ein Monster ist. Lemos macht für mich hier seine besten Tracks ever und hat den warmen aber doch mit vielen kleinen unheimlichen Sounds gespickten Housegroove so dermassen im Griff, dass man am liebsten alle Tracks direkt hintereinander spielen möchte, nur um zu sehen was da als nächstes alles noch kommt. Die gelegentlichen Jazzfragmente verleihen den Tracks dann noch eine so smoothe Zugänglichkeit, dass selbst diejenigen, die nicht in der reinen Schönheit der Grooves schon versinken, die Platte lieben werden. Eine der Platten des Monats. Definitiv.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.