Logistics-CrashBangWallop

Sakra, der Niedergang von Hospital hat noch mehr Fahrt aufgenommen. Wenn man wie Logistics über offensichtliche Top-Qualitäten als Produzent verfügt, ist es fast unverantwortlich, ein Album mit soviel Gedresche wie hier zu versehen. Warum ein roter Faden, wenn man eigentlich eh nur Tracks produziert?

“Warehouse“ mit seinem Oldschool-Piano mag noch witzig sein und “Repetition“ mir seiner Ruhe Marke Calibre fast schon ein Song, doch die Momente des Wahns überwiegen leider: “Transporter“ ist eine High-Gloss-Karikatur des Sounds mit dem sich Logistics selbst etablierten, das Dubstep-Interlude ist schlicht ganz schwach auf der Brust, und weil am Ende die Ideen ausgehen, wird sogar Disco-House eingebaut. Ganz großes Debakel.
m.path.iq

http://www.hospitalrecords.com

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

Leave a Reply

Your email address will not be published.