Nach ein paar eher schwächeren 12″s auf Martyns Label 3024 kommt der Chef zur Jubiläumsnummer jetzt selber zurück und schon scheint wieder die Sonne. Klassisch und typisch Martyn, die beiden Tracks. Auf “Left Hander” läuft einfach das Radio unter den Trademark-Chords. Hüpfen tun sowieso alle. Und “Shook Up” legt eine extra dicke Bassdrum obendrauf, tauscht den swingenden Break gegen klassischen Techno und erfindet damit Detroit zwar nicht neu, erinnert aber doch an eine Zeit, in der Jazz und Acid zwingend zusammengehörten. Ganz großartig.
http://www.myspace.com/martyndnb
thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.