Raritäten-Inszenierung für die Masse. Fluoreszierendes, giftgrünes Sleeve mit der gefühlt ersten Remixsammlung des Parks und einem kaum rudimentärer zu gestaltenden Titel. Was auf den zwei Rillen verewigt wurde, lässt das lange Warten auf die Zusammenstellung der Fragmentstückelungen von “Let’s Get Clinical” und “A Cloud Of Mystery” zur zuckerglasierten, erneuten Warp-Huldigung werden. Clarks Arbeit lässt entrüstete Fassungslosigkeit aufkommen, die den Charme des Massencrash-Voyeurismus in einem abrupten Outro enden lässt, wo zuvor noch Stakkato-Stückel-Bassgewalt zusätzlich Pauls Stimme mit Vocodern penetrierte. Awesome. Nicht ganz so epochal trifft Martyn den Zahn des Dubsteps, widmet er sich ähnlich Tom Middleton eher der Grundbeschaffenheit eines Maxïmo-Park-Tracks: Wenig wird sich getraut, bestehende Strukturen brachial umzuwälzen, was Original-Liebhaber somit aber eher zu schätzen werden wissen. Perfekte Abrundung des Warp-Jubiläums.
moritz

http://www.warp.net

Leave a Reply

Your email address will not be published.