Das muss man ihnen lassen bei Visionquest, es geht wirklich nicht darum, einen Floor-Hit nach dem anderen zu liefern, sondern man lässt sich auf den EPs immer wieder viel Zeit, tief in die Melodien einzutauchen. Die beiden hier vergessen dabei auch gerne ganz mal die Drumsounds wie auf “At The Seams” und flattern lieber durch eine assoziative Welt blumiger Soundschönheiten oder lassen die Pianos und locker driftenden Plinker-Sounds durch einen besenden Swing driften wie auf “Pending”. Wenn es dann doch mal zu Funk mutiert, wie bei “Again & Again”, dann darf der nächste Absturz in Freejazz-nahe Szenerien nicht fehlen. Sehr sympathisch mutig verdrehte Platte.
http://www.vquest.tv
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.