Ich erspare euch den Wetterbericht des Waschzettels. Wer Millie & Andreas sind, lässt sich nicht klären. Bei “Daphne” soll es um den femininen Touch beim Dubstep gehen … aha. Das hört man den Tracks nicht an, was sie aber nicht schlecht macht, im Gegenteil dubbiger Dubstep, damit kriegt man mich immer. Drum denke ich auch gar nicht weiter nach, wer aus dem Modern-Love-Camp nun tatsächlich hinter den Tracks steckt. Die B-Seite “Gunshot” ist dann schon lupenreiner Dubtechno und so wie die Grooves hier laufen, habe ich da jemanden in Verdacht. Findet es selber raus, exzellente Maxi auf jeden Fall.

thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.