Maurycy Zimmermann war die Stimme auf dem Album von Douglas Greed, da war eine eigene Veröffentlichung des Polen mehr als überfällig. Und was für einen Titeltrack Maurycy hier vorlegt! Unfassbar schwärmerisch, die Vocals aus tiefstem Herzen, gepaart mit sachter Elektronika, die doch zwingend nach dem Floor ruft. Brillant! Genauso perfekt geht es weiter. Sei es bei “CB” mit seinen stotterten Herrlichkeiten, bei LVD mit dem ikonischen Midland-Sample und der schleifenden Melanchlie des Proto-Screengazers, bei “Turn Left”, das die Tanzfläche lächelnd und umarmend angeht, oder auch bei “Communication Breakdown”, einee fast schon erschütternd schönen Ballade. Was für ein Debüt. Da wären die Remixe von Greed und Hemmann fast nicht nötig gewesen. Kleiner Scherz, versteht sich von selbst.
http://www.freude-am-tanzen.com
thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.