Neben dem Hidden Orchestra war Nostagia 77 alias Benedic Lamdin schon immer das experimentelle Aushängeschild des Labels aus Brighton. Das zeigte sich auch hier wieder, wenn er mit anderen britischen Jazzinstrumentalisten zu einer Recordsession zusammentraf. Es galt, den auf Tour gewonnenen Geist irgendwie einzufangen. Zu siebt werden hier rein instrumental dunkle wie helle Seiten des Lebens in Töne verpackt. War der Vorgänger “The Sleepwalking Society” auch nicht unbedingt die leichteste Kost, bringt die aktuelle Aufnahme noch etwas progressivere Momente zum Vorschein. Definitiv keine leichte Musik für nebenbei, dafür aber umso gehaltvoller. Guten Alkohol nimmt ja auch nicht in einem Schluck, man lässt ihn auf sich wirken. So sollte man auch mit “The Taxidermist” verfahren.
http://www.tru-thoughts.co.uk
tobi

Leave a Reply

Your email address will not be published.