Dunkel und digital, böse und ohne Nachsicht, wie ein Sog, ein Strudel, eine Welt in der man nicht überleben kann, aber doch immer einen Weg sucht, der irgendwo ans Licht führt, schleichen diese Tracks los und zerreißen einen auf dem Weg mit zerrigen Bassdrums, langgezogenen Sounds aus der technoiden Unheimlichkeit, diesem Verrückt sein, verdrehen von Perspektiven, dieser Unfassbarkeit der Nacht und dem am Ende doch in der Zerissenheit ihrer Gnadenlosigkeit irgendwie massiv bewegenden Tracks.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.