Sehr dicht im Sound schafft es die A-Seite sich von einem durchdacht flatternden Funktrack über einen hymnischen Break zu einem dieser Tracks zu entwickeln die einen auf dem Dancefloor schweben lassen, für mich aber noch spannender die Rückseite mit seinen klappernd verwirrt betörenden Tracks “Liquid Loop” auf dem Chicagogrooves auf eine völlig verdrehte Art evolvieren und der Stomper “Department” die klassische Oldschool aus Drums, Sequenz und Bass mit bleepig blitzenden Momenten wieder mal in die Erlösung führt.
bleed
http://www.meander-music.com

Leave a Reply

Your email address will not be published.