Kickt wie wild. Splattert. Tanzt nicht lange um den heißen Brei herum, sondern kennt den steppenden Funk und sonst nichts. Die Tracks der EP bersten vor Energie, sind innerlich so deep wie House sein kann, wenn es zum Angriff übergeht, aber dabei doch voller Subtilität in den knallig schrillen Sounds und den Sturzflügen auf ravende Tänzer in rasender Trance. Eine perfekte Mischung aus Housesubstraten und Maschinengewehrfeuer, aus gebogen schmeichelnden Chords und flirrenden Blitzen mitten ins Rückrad.
http://tenthousandyen.com
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.