Terrence:Terry (der auch das Label macht) und USH aka Woman machen hier mit ihrem Mix alles klar. Die Vocals von Jaw waren selten besser in Szene gesetzt, der Groove so klar und schleppend, die Chords so melancholisch und dabei funktioniert der Track im Radio vermutlich genau so gut wie auf dem Floor, was an sich schon eine große Kunst ist.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.