Portable und db Remixen zwei neue Tracks von Repeat Orchestra, die auf ein neues Album hindeuten. Wer sich an das letzte erinnert, oder die 12″es dazu, der weiß, wie deep und warm diese Tracks sind und hofft, dass sie noch stärker mit ihren Strings ins Herz krabbeln, und genau das tun sie auch. “Dark Red Shed” ist so typisch Repeat Orchestra wie nur was, wird langsam und mit großen Augen immer hymnischer, ohne viel dafür tun zu müssen und knuddelt sich dabei noch ganz niedlich in die Ecke der Seele, in der wir es wohl bis zum Ende aufbewahren und pflegen werden. Der Remix von db holt weit aus und zerlegt den Track in seine Einzelteile, lässt die Emotionen irgendwie mitschwimmen wie digitales Öl auf der Oberfläche eines purzelnden kleinen Bachs und lebt vor allem von seinen Andeutungen. “I Know The Darkness”, überhaupt nicht dark, stolziert eher trocken und mit minimaleren Sounds über die rutschende Bassline, was Portable dann in einen komplex verschachtelten, percussiv aufgeheizten, verwirrend surrenden, fast technoiden Remix verwandelt, der dennoch diese digitale Deepness hat, die man an ihm so liebt. Perfekt.
http://www.background-records.de
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.