Burial Mix 004 hat etwas von der verspielten und fröhlichen Stimmung, die getragen wird durch Skaeinflüsse via Orgelakkord, wie man es vom frühem jamaikanischen Dub kennt. Wie immer ist diese Einschätzung mit Vorsicht zu genießen, da ich in diesem Genre kein Kenner bin. Man darf aber deutlich feststellen, daß die “unseriösere “, spontane Seite des Dub hier gegenüber dem vorhergehenden Releases deutlich betont wird. Die 10” kommt wie immer mit einer Gesangseite (Tikiman) und einem Instrumental Mix.

RRR

Leave a Reply

Your email address will not be published.