Ajabu baut sich weiter mit spannenden Alben einen interessanten Roster auf. Während mit The Einmarsch nun auch eine abgefahrene elektronische Jazz Variante Einzug hält, wie sie nur aus Skandinavien kommen kann, ist es aber die virtuose Intensität von Roman Andrén, die mich begeistert. Sich Mendes, Valle und Quincy Jones auf die Inspirationsfahne zu schreiben ist das Eine. Doch diese Idee mit einem durchweg upliftenden Vibe zu versehen, der eine Frage nach Authentizität im Keim erstickt, hat Seltenheitswert. Kein Wunder, dass Master Beatfanatic, der sich ja sonst nur um die Neubearbeitung der frühen Fundstücke kümmert, hier schon längst Hand angelegt hat. Absoluter Tipp.

m.path.iq

Leave a Reply

Your email address will not be published.