Ich bin ja seit einer Weile erklärter Simian-Mobile-Disco-Fan. Doch! Schickt mir ein Shirt und ich werde es mit Ehren tragen. Und hier ist es “Snake Bite Wine”, dass mich vom ersten Moment an mit seinen klassisch geschnittenen 909-Hihats, den aufrührerisch zurückgehaltenen Chords und dem Willen, nie so wirklich loszulassen, vom ersten Moment an fesselt. Schon albern. Man will sich fesseln lassen als Befreiung. Ja, wir haben schon öfter über die Sado-Maso-Strategien der Kicks nachgedacht. Aber hier wird das so festlich angereicht, so voller Breite und Grinsen, so erhaben und doch leichtfüßig, dass wir am liebsten gleich willig “Opfer” schreien. “Balut” hat mir etwas zu viel von einem dieser Acidcharmer, die den sich schlängelnden Basslines so lange in die Augen gesehen haben, bis die Lider etwas schwer wurden. Die Trevino-Mixe haben dem “Snake Bite Wine”-Charme nichts hinzuzufügen.
http://www.simianmobiledisco.co.uk
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.