Der Titeltrack mit seinen zischelnd swingenden Oldschoolgrooves und dem Alarmsignal steigt ganz ruhig in das Feuerwerk ein, das sich nach und nach zu einem massiven Technomonster entwickelt, in dem alles zu allen Seiten hin explodiert. Ein böser rockender Track der immer wider zu diesem Ausgangspunkt zurückfindet, an dem alles Verwirrung war. Der Rest der Ep genießt diese Stimmungen dazwischen, das kantige in den Grooves, die puren Acidbeschwörungen und den unterschwelligen Rave in den Sounds und macht die EP zu einer Exploration in Technowelten, die wir zum Teil längst vergessen hatten, deren Intensität aber – so neubeschworen – immer wieder fesselt.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.