Mit Slam und Funk D’Void feiern Soma ja gerade Ausnahme-Erfolge. Aber dieser Zehn-Jahres-Rückblick erinnert einen, wie sehr sie ihre Linie von vornherein fahren ohne große Qualitätsschwankungen. Immer an der progressiven Seite von Progressive-House entlangklöppeln, gerne brachial saugen und auch mal Discotrance erfinden, so hält man sich im geheimen Raver-Herzen aller bekennenden Minimal-Dogmatiker. Der clevere Tanz, um den Spiral Tribe-Strohballen, ya know?

jeep

Leave a Reply

Your email address will not be published.