Schon wieder 7 neue Tracks, und ich mag die alle zusammen wesentlich lieber als die von der LP, die so ein ziemliches Looserereignis war. Hier wird lustig drauflosgeträllert, die derzeitige Vorliebe von Rephlex für Oldschool Computersounds mitgenommen, durch wieder einmal absolut rasante Breakcollagen gehetzt, und wirklich lebt die alte Ravezeit wiederauf ohne sich in Nostalgie zu verliern, sondern nur den Irrsinn dieser Zeit transportiert. Der einzige Mann den man durch Wände hindurch erkennt. Und dann auch noch für bescheuert hält. Ja, ja, und wegen und trotz, und über hinaus und auch mitten in Drum and Bass. Killer.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.