Sehr schwermütige Platte mit Nocturnes, wie der Name schon sagt, und natürlich damit klar angelehnt an eine gute alte französische Tradition in der die Namen Satie, Debussy und Andere nicht fehlen dürfen. Unterstützt von diversen anderen klassisch trainierten Musikern säuselt uns eine tragische Nummer nach der anderen aus dieser CD, aber anstatt sich in diesem Mollbad irgendwie unwohl zu fühlen, finde ich es eine der besseren Platten des Genres und vor allem überzeugt einen die Aufteilung des Ganzen in 19 Parts mit dazwischengeschobenen elektronischen Klängen in Kleinstform. Sehr klassische CD, aber eine die klassische Formate grade so ernst nimmt, dass sie viel Tiefe haben, aber nicht so, dass sie wirken wie ein Abklatsch endloser anderer. Sehr schwermütig.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.