synkro_web

Fangen wir mal hinten an, denn hier vollzieht sich der eigentliche Wahnsinn. Obwohl: Da hätte auch jemand schon vorher drauf kommen können. St. Germains “Alabama Blues” als Dubstep-Mix. Das ist so fesselnd, so mitreißend, so deep, so unerwartet und so konsequent … uns fehlen die Worte. Mit Abstand der beste Track dieses Jahres bislang. Nirgendwo kann man so herzergreifend mitsteppen. Aber auch die andere beiden Tracks sind sensationell. Da ist die A-Seite “Turning”, die sich sehr soulig und warm dem Step annähert, mit zigfach gehörten Samples spielt und früher Talkin’ Loud alle Ehre gemacht hätte. Und da ist “Could This Be”, ein überdrehtes Dubmonster, das so schnell mit sich selbst schattenboxt, dass die Breakdowns noch nie so zwingend wichtig waren. Unfassbare Genialität.
thaddi
http://www.zaudio.co.uk

Leave a Reply

Your email address will not be published.