Eine üppige Compilation spucken die Berlin Music Days zum diesjährigen Event aus, der sich, wie soll es anders sein, dem Sound von Berlin widmet. Auch ist klar, dass mit City Sound, der nach außen hin wirksamste Sound der Stadt, der Clubsound, gemeint und zu finden ist. Zwei CDs, die eine heißt Day, die andere Night. Programmatisch, was aber nicht heißt, dass ausschließlich Berliner Artists gefeatured würden. Sascha Funke mit Nina Kraviz, dOP & Wareika, Sebo K, Lusine, Moderat, Art Department, Mano Le Tough und andere finden sich auf CD1. Klar, dass die Night-Compilation noch mehr auf Primetime und Abgang kompiliert ist, wohlbekannte Namen wie Tiefschwarz, Format B, DJ T, Alex Under, Ellen Allien, Loco Dice, Siriusmo u.v.a. treffen sich hier und geben sich die Rave-Klinke in die Hand. So klingt es also wochenends in Watergate und Co. Für alle, die es noch nicht wissen, und für alle, die sich das Wochenende mit nach Hause nehmen wollen.

ji-hun

Leave a Reply

Your email address will not be published.