Die dritte Runde ist eingeläutet und so langsam spielen sie in der großen Liga mit. Denn DefJux machen nicht nur CollegeRap, sondern haben ein wesentlich breiteres Spektrum drauf, wie man hier sieht. Alle sind sie dabei: das neue Dreamteam The Perceptionists aka Mr.Lif, Akrobatik und Facts One, Rob Sonic, Camu Tao, zudem die neueren Signings Hangar 18, Carnage, 4th Pyramid, Despot und alte Bekannte wie Murs, RJD2, Aesop Rock, Cage und natürlich El-P. Die meisten Stücke sind sehr frisch und klingen vom Sound her immer leicht schräg und trotzdem dick; einfach und glatt scheint hier zumindest nichts. Irgendwie sind schrille Soulvocals zu stumpf schleppenden Beats ja langsam wieder modern geworden, was auch nicht schlecht ist, weil es das bombastisch Finstere nett aufwertet. Gespannt sein kann man definitiv auf das kommende Album von Hangar 18 aus der Atom’s Fam um Cannibal Ox. Keine schlechte Sache, dass es bei DefJux noch neue Signings gibt.
http://www.definitivejux.net
caynd

Leave a Reply

Your email address will not be published.