Was kann man über ESL noch Großes schreiben, zehn Jahre lang liefern sie jetzt schon Qualitätsmaterial ab, die Labelchefs Thievery Corporation sind weltbekannt und auch Ursula 1000 und Thunderball haben ihre internationale Fangemeinde. Das soll den Eindruck dieser Zusammenstellung nicht schmälern, aber der ESL-Sound ist schon so etwas wie eine globale Trademark geworden. Das sicher zu Recht , aber der Blick nach vorn ist jetzt auf jeden Fall gefragt, damit keine Ermüdungserscheinungen auftreten. Dem entgehen Rob Garza & Eric Hilton hier durch die erstklassige Riege der Remixer, die dem Sound die nötige Frische verleihen. Herausragend erscheint hierbei die Medeski, Martin & Wood- Bearbeitung von “Exploration” der Karminsky Experience mit ihrem dynamischen Jazzansatz. Insofern haben sie sehr gekonnt die Kurve gekriegt, die Washingtoner Chefstyler.

tobi

Leave a Reply

Your email address will not be published.