Immer wieder ein Killerlabel. Ava zeigt hier mit einer 4-Track-Compilation den funkigesten Sound der Stadt mit Murat Tepeli, Andy Vaz, Damiano von Erckert und Martin Bäume. Tepeli kickt mit reduzierten, fast scheppernden Drumsounds und verwirrten Harmonien in einem ultradeepen Killertrack, der es dank seiner Acidbassline selbst auf dem jackendsten Floor mit allen aufnehmen kann, Andy Vaz knattert im Groove, säuselt aber in den discoiden Obertönen so sehnsüchtig wie noch nie und könnte die Pianos glatt zur Deephouse-Peaktime als Leuchtfeuer hochhalten, Von Erckert stürzt sich mit allem was er hat ins Ganze, lässt die Bassline bis an die Grenze der Verzerrung pumpen, die Samples so glücklich immer wiederkehren als könnte man ohne sie gar nicht auskommen, und wirbelt mit den Snares, als ginge es um alles. Und dann kommt noch Martin Bäume mit völlig verkatertem Samplewahnhouse um die Ecke, der selbst nach der härtesten Afterhour noch (knapp) steht. Wunderschöne EP.
http://avarecords.de/
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.